Gut gedacht, schlecht gemacht. Walhalla @ Goodgame Empire

Prinzipiell hat Goodgame Studios mit dem Update endlich mal etwas Positives herausgebracht, die Umsetzung aber ist mal wieder weder durchdacht, noch sinnig. Neue Soldis super, Upgrade von Gebäuden super, Lazarett wenn es funktioniert ok, wenn man die neuen Soldis ohne Rubine heilen kann, super.  Aber warum Bau- und Ausbaumarken? Ok, was die neue Währung angeht muss man noch schauen, wer bekommt wie viel, hat man keine Währung bekommt man auch keinen Bergfried.

Warum nicht Gold-oder Silbermünzen? Ressis? Sonderressis? Die man sich mit fleiß erspielen/auch kaufen kann, aber die man wirklich auch vollkommen ohne Rubineinsatz nach und nach erspielen kann.

Sobald die neue Währung erspielt ist können die, die regelmäßig in den Top-10 der AW landen sofort alle Gebäude freischalten. Es geht letztendlich wieder nur darum, die AW als primären Goldesel neben der WW zu promoten und den Leuten, die dort mehr rein pumpen als alle anderen den nächsten übermäßigen Vorteil zu verschaffen, die Balance ein weitere Mal in die falsche Richtung zu lenken und weiter die Spieler zu vergraulen, die im mäßigen Rahmen ihr Geld investieren um am Ende wieder einmal nur den Trostpreis zu erhalten. Mit Fleiß hat das Spiel was wir alle noch kennen überhaupt nichts mehr zu tun. Ganz im Gegenteil. Schaut man in den AW-Events oder WW-Events mal die internationale Konkurrenz an, da wird reingebuttert ohne Ende Platz 5000 im Bauevent der AW zu erreichen. Mit Wissen oder gar Planung hat das nichts mehr zu tun, wer vom Spiel keine Ahnung hat buttert rein und kauft sich Platz X in der AW/WW. Natürlich nicht jeder, aber wie oben erwähnt gibt es Beispiele en Masse.  

Einen weiteren kaufbaren Vorteil hat der, der sich die Burgen mit Monumenten a 5000 Rubine vollknallen kann hat eben 100k Futterproduktion, entsprechend deutlich mehr Futter für die Metproduktion und damit einen weiteren Vorteil gegenüber denen, die eben keine 2-2,2 Mio. Rubine für Dekos ausgeben können oder wollen.

Vergessen wird hierbei auch, dass man mindestens eine AW-Variante nicht ohne Rubineinsatz erfolgreich abschließen kann, ausgenommen diejenigen, die sich 20 Stunden pro Tag Zeit nehmen und auch sonst nichts besseres zu tun haben. Und ja, bei den anderen AW-Events kann man sich auch ohne Rubine die Bau/Ausbaumarken erspielen, mit geringem Einsatz auch Top 500/1000. Niemand weiß, was man für die anderen Gebäude zahlen muss, die noch nicht freigeschaltet sind. Aber wir reden hier beim erspielen sicherlich von einem kompletten Jahr, in der Zeit Zeit hat Goodgame Studios die nächsten Updates auf den Markt geschmissen, die sich einige wenige Innerhalb eines Monats erkaufen können, andere hinken da noch den alten Updates hinterher und sind meilenweit davon entfernt, jemals auch nur annähernd das zu erreichen, wo andere vor 2 Jahren bereits standen. (bestes Beispiel: Reliktbäckerei)

Was das Ganze jetzt mit Verstand und einem Plan zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Vielleicht liegt es daran, dass viele eben nicht selbst über Strategie und Planung nachdenken und sich einfach auf andere verlassen, gerade bei neuen Spielern häufig der Fall, die eben nicht die Anfänge des Spiels miterlebt haben und den Clan nicht als Familie sondern als Sprungbrett für höhere Ziele erachten. Getreu dem Motto „was interessiert mich die Familie, wenn ich was besseres finde ist das meine neue Familie“.

Wenig bis gar nicht wird aus lauter Freude und Egoismus über neue Spieler im Spiel gesagt. Was erzählt man einem Spieler, der neu in dieses Spiel einsteigt, wann er einmal das erreichen kann was wir schon erreicht haben? 3 Jahre? 4 Jahre? Die Allianzen und Clans die wirklich noch ausbilden und auch Erfahrung mit neuen Spielern haben werden gemerkt haben, das die wenigsten bis Level 70 durchhalten. Die 1-2% der Spieler, die man dann weiter mitziehen kann dürfen dann auch endlich in die AW, müssen dann kurz LL 600 erreichen und können danach langsam mit dem Gedanken spielen, sämtliche Gebäude, die nur über die AW-Bau- und Ausbaumarken erspielbar sind zu bauen.

Nimmt man die Top-1000 der AW, was sicherlich mit ein wenig Rubineinsatz machbar ist, so darf man einen Monat sparen, um ein Treibhaus auf 20 zu bringen. Treibhaus = mehr Futter also der erste Teil im Puzzle. Baut man den Bergfried aus, kann dann auch ein neuer Spieler damit beginnen, Schildmaid und Co. Zu produzieren.

Ohne oder mit gemäßigtem Rubineinsatz ist ein neuer Spieler somit 2-4 Jahre damit beschäftigt, den Anschluss zu gewinnen. Wie viele Spieler das im Endeffekt sind, kann sich wirklich jeder selbst ausmalen.

Das jeden Monat dutzende Spieler mit dem Spiel aufhören, teils aus Frust, teils aus Geldmangel, oder auch, um den Einsatz durch Verkauf wieder halbwegs herauszuholen, sollte jedem allmählich klar sein.  Das derartige Updates nicht dazu beitragen, irgendwann mal wieder Spieler zu generieren, die auch mithalten können, auch das sollte jedem klar sein. Das immer mehr Allianzen eingestampft werden ist an der Tagesordnung, das Clans ihre Allianzen zusammenlegen um eine vollwertige Allianz zu erstellen auch. Abwerben? Klar, einige fallen immer noch darauf rein. Aber Potenzial bietet dieses und generell alle neuen Updates von Goodgame Empire nicht. Es bleibt dabei, das die Goodgame Studios kurzfristig denken, und ebenso handeln. Der Ansatz, das Spiel auch langfristig mit allen Spielerschichten weiterzuentwickeln bleibt ein Ansatz.

Und jetzt gilt es abzuwarten, wer überhaupt die Sceattas erspielen kann und wie lange man als normal sterblicher für die ersten 300 Sceattas laufen/kaufen muss.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Beskow

    Warum kommen keine Gutscheincodes mehr.
    Wäre ganz gut, da GGE eh schon viel Geld verlangt und ein Gutscheincode pro Monat könnte mal eine gute Geste von GGE sein.

Schreibe einen Kommentar